Mannschaften vor schweren Aufgaben

Am kommenden Wochenende beginnen die Wettkämpfe um die diesjährigen Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften. Die Verbandsspiele finden für die verschiedenen Altersklassen an den Wochenenden bis Ende Juli von freitags bis sonntags statt, freitags für Knaben, samstags morgens für Junioren, nachmittags für Senioren / Herren 50, und sonntags für die Herren und Herren 40.

Tennisheim wieder wetterfest

Tennisheim

Wind und Wetter haben im Laufe der Jahrzehnte ihre Spuren am Tennisheim auf der Halde hinterlassen, unterstützt von allerlei Kleingetier, das es sich in der Isolation wohnlich gemacht hatte. In mehreren Arbeitseinsätzen wurde nun im Rahmen der Bestandserhaltung die Wetterseite vollständig neu isoliert und verkleidet.

Allen beteiligten Mitgliedern ein herzliches Dankeschön für ihren intensiven Arbeitseinsatz.

Winterhallenrunde 2011 / 2012

Herren 30 im letzten Spiel nur knapp unterlegen

In ihrer letzten Begegnung in der Winterhallenrunde gegen das Team des SV Jagstzell konnten die Nattheimer Herren die Chance zur Verbesserung ihres Tabellenplatzes nicht nutzen. Bei nahezu gleichen Ausgangspositionen, Jagstzell lag mit einem Matchpunkt im Vorteil, ging es in jeder Begegnung um den vollen Einsatz.

Insgesamt haben sich die Erwartungen erfüllt, die die Spieler mit der ersten Beteiligung an der Hallenrunde verknüpft haben. Sie tragen nicht die rote Laterne. Ja, eigentlich haben sie den dritten Platz erspielt, der nun an die Jagstzeller geht, weil sie durch das Nichtantreten des HSB an Stelle einer zu erwartenden sicheren Niederlage einen 8:0-Sieg gut geschrieben bekamen. Darüber hinaus waren diese Spiele ein gutes Matchtraining und eine aktive Überbrückung der Winterpause.

Winterwanderung 2012

Gruppenaufnahme

Trotz klirrender Kälte

Einen Volltreffer landete Kurt-Jürgen Tafferner bereits bei der Terminplanung der diesjährigen Winterwanderung. Verschneite Wiesen und Felder, tief gefrorene, herbstlich buntgefärbte Laubreste auf Bäumen und Büschen, funkelnd in der aus einem wolkenlosen blauen Himmel lachenden Wintersonne, waren eine zauberhafte Kulisse für die diesjährige Winterwanderung der Tennisabteilung. Vierundzwanzig Tennisfreunde ließen sich auch von der klirrenden Kälte und dem über die offenen Flächen streifenden Nordwind nicht von dem schon traditionellen Spaziergang abhalten. Vom Treffpunkt am Bauhof führte der Weg Richtung Täle, vor der Schäferei am Waldrand lang zur Kuhn‘schen Obstplantage und wieder ostwärts über die Zitterberg-Hütte zum Sachsenbrunnen zurück. Dann strebten die Wanderer Richtung Adlerstube, wo man sich äußerlich und innerlich wieder auf angenehme Temperaturen aufheizen, die verbrauchten Energien ersetzen und sich gemütlich unterhalten konnte, ohne dass der Wind die Worte davontrug.

Spitzentennis des deutshen Damenteams

Deutsches Fed Cup Team T
Trotz Niederlage – das deutsche Fed Cup Team begeistert das Publikum

Nach den offiziellen Verlautbarungen konnte Teamchefin Barbara Rittner, selbst eine der besten deutschen Tennisspielerinnen in der Zeit von 1989 bis 2004, mit der besten deutschen Damenmannschaft seit mehr als 15 Jahren gegen die Titelverteidigerinnen aus Tschechien antreten. Sechzehn Tennisfans der Tennisabteilung erlebten den ersten Spieltag des Fed Cup Viertelfinales Deutschland gegen Tschechien hautnah in der Porsche-Arena mit. Sie freuten sich auf Weltklasse Tennis, auf die Spielerinnen der Weltspitze, und hofften im Stillen auf einen Sieg des eigenen Teams.

Offene Hallen-Stadtmeisterschaften Ulm/Neu-Ulm 2011/2012

Nattheimer Einsatzwille reicht im stark besetzten Feld nicht zur Platzierung

Auch in diesem Jahr nahmen Spieler der Tennisabteilung an den offenen Stadtmeisterschaften in der Halle teil, die die Tennisvereine von Ulm und Neu-Ulm seit 1978 gemeinsam durchführen. Stefan Bück trat bei den Herren 40 an, Kurt-Jürgen Tafferner bei den Herren 50.
In den mit Spitzenspielern aus Bayern und Württemberg gut besetzten Feldern ging es von Beginn an um alles oder nichts. Schließlich waren die Teilnehmer darauf erpicht, in diesen Leistungsklassenturnieren durch Siege gegen besser eingestufte Gegner das eigene Punktekonto und somit die Einstufung für die Verbandsspiele 2012 zu verbessern. Der Gedanke an den Gesamtsieg in der jeweiligen Altersklasse oder an eine gute Platzierung wuchs erst mit den Erfolgen von Runde zu Runde.

Zum Jahresausklang

schneebedeckte Halde Nattheim

Nattheim, Dezember 2011

Liebe Tennisfreunde,
liebe Freunde und Förderer, 
liebe Mitglieder,

die Tennisabteilung darf auf ein arbeitsintensives, sportlich erfolgreiches Jahr zurückblicken. Sie alle haben uns in unseren Bemühungen, Tennis attraktiv zu gestalten, tatkräftig unterstützt. Dafür sagen wir Ihnen unseren herzlichen Dank, den wir mit unseren guten Wünschen zum bevorstehenden Weihnachtsfest und für das Jahr 2012 verbinden, aber auch mit der Bitte, im kommenden Jahr den Weg weiter mit uns zu gehen.

Herzlichen Dank

Volkmar Esser
Abteilungsleiter
Tennis

Winterhallenrunde Herren 30

Mit 0 : 8 keinerlei Chancen gegen das HSB-Team …

hatten die Tennisspieler der TSG Nattheim. Das war vor Spielbeginn bereits aus dem Vergleich der Leistungsklasseneinstufung der eingesetzten Spieler beider Staffeln zu erwarten. Um fünf bis sechs Klassen waren die HSB-ler auf den Positionen eins, zwei und vier besser eingestuft als ihre Nattheimer Gegner. Damit blieb diesen nur die Rolle der Außenseiter, die sie nach den gegebenen Voraussetzungen mit einem Achtungserfolg absolvierten. Zwar gingen alle Punkte und Sätze an den HSB, jedoch wurde keine Begegnung zu null verloren. Am Schluss, nach vier Einzeln und zwei Doppeln, siegten die Heidenheimer mit einem Spielverhältnis von 73 : 25.